2 ** Stern Diver

ProTec 2** Diver

Beim ProTec 2** Diver wirst du dein Wissen enorm vertiefen und Übungen in Begleitung eines Protec Tauchlehrers durchführen, die dafür sorgen, dass du bei eventuell zukünftigen und stressigen Situationen ruhig bleibst und dabei richtig reagierst. Ein ProTec 2** Diver Kurs macht Spaß und du darfst danach an die Grenzen des Sporttauchens vordringen. Es ist aber Aufgrund der Anforderung nicht für jeden Taucher geeignet. Besprich mit uns ob dieser Kurs für dich in Frage kommt.

KURSZIEL

Ziel der Ausbildung ist es, einen ProTec 1* Diver nach ausreichender Tauchpraxis auf seine fortgeschrittenen Tauchkenntnisse zu prüfen und diese zu erweitern und bei Erfolg dies entsprechend zu bestätigen.Der ProTec 2** Diver soll in der Fähigkeit sein, selbständig mit einem gleichwertigen Partner Tauchgänge durchzuführen.

VORAUSSETZUNG

  • Voraussetzung ist eine sehr gute physische Verfassung bzw. Fitness sowie sehr gute Tauchkenntnisse und detaillierte Kenntnisse in den Spezialfachgebieten
  • Night Diving
  • Advanced Navigation
  • Search & Recovery
  • Dive Leader
  • ProTec Medical First Aid oder ein vergleichbares Brevet
  • nachzuweisen durch entsprechende Spezial Brevets (Specialities)
  • PROTEC 1* DIVER Zertifikat oder ein vergleichbares Brevet
  • 25 bestätigte TG Praxis
  • ärztliches Gutachten
  • Mindestalter 16 Jahre
  • Tauchtauglichkeit
  • Kleidung (mitzubringen)
  • Ausrüstung – Fehlendes kann zum halben Preis bei uns gemietet werden
  • Badesachen (Praxisausbildung)
  • Handtuch

THEORETISCHE AUSBILDUNG

  • Tauchausrüstung
  • Verwendung von Tauchtabellen und Tauchcomputern
  • Tauchgangsplanung
  • Psychologische Probleme im Zusammenhang mit dem Tauchen
  • Tauchumgebung
  • Umweltbewusstsein / Wetter
  • Vorkehrung für Tauchgänge in unbekannten Umgebungen
  • Gefahren an der Wasseroberfläche
  • Verhalten bei Problemen während des Tauchgangs
  • Generell eine Wiederholung, Vertiefung & Erweiterung der PROTEC 1* DIVER Kenntnisse.
  • Tauchphysik: Druckgesetze, Partialdruck O2, N2, Temperatur und dessen Auswirkung, Atemregler Vereisung (Ursachen, Wirkung und Gegenmaßnahmen)
  • Tauchmedizin: Atemkreislauf, Sauerstoffaufnahme, Hyper- Ventilation, Black- outs, Unterkühlung, Bends, Deko, Flüssigkeitsbedarf, N2-Narkose, Verhalten nach Deko- TG
  • Tauchtechnik: Gerätekunde speziell Atemregler, Tauchflasche & Ventile, Hebesäcke, Markierungsbo- jen, fortgeschrittene Schwimm- und Abtauchtechniken, Navigation, Dekotabelle für Multi-level Tauchgänge, Deko- Tauchgänge, Bergseetauchen, Nachttauchen, Bootstauchen
  • Sicherheit: Gefahren durch Selbstüberschätzung, Strömungstauchen, Hängen bleiben (Leinen, Netze, Angelschnüre, …) Grotten und Überhänge, Meerestiere, Schiffe (Gefahren und richtiges Verhalten), Möglichkeiten und Gefahren bei Selbsthilfe und Buddyhilfe.

PRAKTISCHE AUSBILDUNG POOL / BEGRENZTES FREIWASSER

  • Zeittauchen Apnoe 60 sec
  • Streckentauchen ABC ca. 40 Meter
  • Gerät UW ablegen, Maske ablegen, UW min.12 Meter schwimmen, Gerät anlegen, dann Maske anlegen
  • Ohne Maske mit Wechselatmung 25 Meter Streckentauchen

PRAKTISCHE AUSBILDUNG FREIWASSER

  • An der Wasseroberfläche: Gerät an- und ablegen, Verhalten prüfen (z.B. BCD aufblasen, Trageweise Maske), Schnorcheln mit Gerät ca. 200 m,
  • Gerät in 8 Meter Tiefe ablegen, Notaufstieg, dann frei abtauchen und Gerät anlegen
  • Bestes Tarieren, als Übung: Auf 5 Meter abtauchen – 30 Sekunden Zeit zum Austarieren – 2 Minuten ohne Bewegung und ohne weitere BC-Tarierung nur mit Atmungskontrolle auf gleichen Niveau bleiben (+/- 0,5 m)
  • Luftverbrauch & Bewegungstechnik bei einem Tauchgang (mind. 20 m tief) an Hand von errechneten Werten überprüfen.
  • Rettungstauchen – Problemlösung & Selbstrettung, Taucher bergen & „abschleppen“, versorgen
  • 30-35 Meter Tieftauchen – N2-Narkosewirkung prüfen Rechenbeispiel lösen
  • Navigationsübungen mit Kompass in 6-10 Meter Tiefe, als Nachttauchgang oder Dämmerung mit schlechter Sicht.
  • Manche Tauchgänge/Übungen können zusammengelegt werden.
  • Überprüfung der Kenntnisse von folgenden Speizialbrevets
  • Night Diving
  • Advanced Navigation
  • Search & Recovery
  • Dive Leader
  • ProTec Medical First Aid

RICHTLINIEN

  • Die Ausbildung erfolgt gemäß des aktuellen ProTec Ausbildungsnachweis / Checkliste. Hier sind alle durchgeführten Übungen sowie Theorie-Module zu bestätigen.
  • Bei dem ProTec Ausbildungsnachweis, ist darauf zu achten, dass dieser korrekt ausgefüllt wird. Es ist wichtig, dass der ProTec Ausbildungsnachweis von dem Schüler sowie dem Instructor unterschrieben wird.

KURSUNTERLAGEN

  • Ausbildungsbuch zur Tauchausbildung ProTec AOWD / 2** Diver
  • Ausbildungsbuch zur Tauchausbildung ProTec OWD / 1* Diver
  • ProTec Tauchtabelle